Produkte MarkLED EXIT – 2 in 1

27.06.2019

Sie bildet die Kombination aus Markierungs- und Brandnotleuchte

Der Allmendtunnel A6 bei Thun wurde nach 46 Betriebsjahren umfassend saniert und an die aktuellen Sicherheitsnormen angepasst. Mit MarkLED EXIT steuerte GIFAS ein echtes Highlight bei.

Beim ASTRA, Bundesamt für Strassen, sind Überlegungen im Gange, die klassische, an der Tunnelwand montierte Brandnotbeleuchtung abzulösen und zu ersetzen. Auch der bisherige Begriff wird neu in «Flucht-wegbeleuchtung» umbenannt.

Das Ziel ist, den Verkehrsteilnehmern bei einem Brandfall / Ereignis in einem Tunnel, möglichst schnell den Weg zu einem Notausgang zu weisen (Exit Türen / Fluchtwegstollen etc.).

Wirkungsvoll kombiniert

Bei der Totalsanierung des Tunnels Allmend wurde entschieden, das optische LED-Leitsystem von GIFAS mit gleichzeitiger Fluchtwegbeleuchtung einzubauen. 

Als führender Hersteller von optischen Leiteinrichtungen und dem entsprechenden Know-how wurde bei diesem Projekt erstmals unser neu geprüftes System MarkLED EXIT eingesetzt – die LED-Leuchte mit doppelter Wirkung.

Bestückt wurde das Tunnelbankett gegen die Strassenseite mit der klassischen optischen Leiteinrichtung mit dem Modul MarkLED4 (beidseitig mit vier weissen LED) und gegen die Tunnelwand mit dem Modul MarkLED EXIT. Hier sind im Notfall vier weisse Hochleistungs-LED als Fluchtwegführung zusätzlich zuschaltbar. Damit wird eine ausreichende Beleuchtung mittels zusätzlicher Reflexion an der Tunnelwand gewährleistet.

Vorteile

  • Kostenersparnis dank Wegfall klassischer Brandnotbeleuchtung
  • Geprüftes und zertifiziertes System, Installation mit Funktionserhalt der Exit Leuchten nach DIN 4102 Teil 12, Schutzart IP68


Produkte